Startseite
    Das Projekt
    Status Kapitel
    Lesestatistik
    Challenges
    Allgemein
  Über...
  Archiv
  Das bin ich
  Lesestatus
  Meine Bücher-Favoriten
  Mein SuB
  Meine eBib
  Geschriebene Bücher
  Beendete Reihen
  Offene Reihen
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Meine Homepage
   Meine Facebook-Seite
   Meine Seite bei Lovelybooks
   Meine BookRix-Seite

   23.09.16 14:13
    Hallo, Ich hinterlasse
   23.09.16 16:16
    Das sind ja echt viele B
   25.09.16 10:21
    Hi, Ich finde es echt c
   26.09.16 10:37
    Interessant. Werde den B
   5.10.16 09:21
    Interessant. Werde den B
   21.11.16 11:20
    eBib? Klingt lustig. Dei

http://myblog.de/stellaschreibt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erebos…

… war mein Lesehighlight 2014. Dabei wollte ich es zuerst nicht lesen, weil mich die vielen Seiten abgeschreckt haben. Irgendwann dachte ich, dass ich damit anfangen muss, damit ich es hinter mir habe. Ein Glück! Mir hat die Geschichte so gut gefallen, dass ich nicht mehr mit dem Lesen aufhören konnte. Innerhalb von zwei Tagen hatte ich das Buch durch.

Mondlicht steht dir gut…

… habe ich bereits mehrfach gelesen. Es war das erste Buch, das ich von Mary Higgins Clark gelesen habe, und wurde zu meinem Lieblings-Thriller. Das Thema mit den Beerdigungs-Ritualen hat mir sehr gut gefallen. Gleich der Prolog, in dem die Protagonistin lebendig begraben aufwacht, hat mein Interesse geweckt.

Die Edelstein-Trilogie…

… habe ich nach dem Prolog erst einmal abgebrochen. Er hat mir zuerst überhaupt nicht gefallen. Zu dieser Zeit hatte ich keine weiteren ungelesenen Bücher. Die nächsten beiden Bücher sollten erst in einer Woche eintreffen. Also habe ich Rubinrot nochmals angefangen. Dieses Mal war ich absolut begeistert. Die Idee mit der Zeitreise mittels Chronographen fand ich spannend und interessant. Ich konnte es kaum abwarten, bis die anderen Teile erschienen sind.

Das verbotene Eden…

… habe ich durch Zufall entdeckt. Die Idee, dass sich Frauen und Männer hassen, war für mich neu. Die Sache mit den Mutanten war zunächst ungewohnt, aber spannend. Ich bin froh, dass ich diese Trilogie gelesen habe.

Die sieben Königreiche…

…hat mich begeistert. Bei Teil 1 musste ich mich zum Aufhören zwingen. Teil 2 mit den Monstern hat mir weniger gut gefallen, obwohl die Idee interessant war. Über Teil 3 habe ich mich sehr gefreut, weil es ein Wiedersehen mit den Protas aus Teil 1 und 2 gab. Es war schön, mitzuerleben, dass Bitterblue erwachsen geworden war.

Nur ein kleiner Sommerflirt…

… habe ich einfach aus Spaß gekauft. Vorher hatte ich noch nie von Simone Elkeles gelesen. Zunächst war es schwer für mich, in die Geschichte hineinzukommen. Doch dann konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Teil 2 und 3 habe ich mir sofort als Ebooks gekauft und verschlungen.

Bookless-Trilogie

Der Klappentext klang interessant, also habe ich mir den ersten Teil gekauft. Die Idee war etwas völlig Neues für mich und hat mich sofort begeistert. Deshalb musste ich die Trilogie unbedingt beenden. Sehr, sehr gut!

Die gestohlene Zeit…

… wurde mir empfohlen, aber das Klappentext hat mir nicht gefallen. Geschichten mit Zwergen mag ich nicht. Nach mehrfachem Betteln habe ich es doch gelesen. An dieser Stelle: Danke, danke, danke. Ich hätte wirklich etwas verpasst. Der Junge aus dem achtzehnten Jahrhundert war mir etwas zu „modern“, aber das war eine Kleinigkeit. Die Einfälle waren witzig – und die Idee doch originell. Ein toller Fantasyroman.

Der geheime Name

Eine Variante von Rumpelstilzchen! Das musste ich sofort lesen – und ich wurde nicht enttäuscht. Eine gelungene Mischung aus Märchen und Thriller.

Wir beide irgendwann

Die originelle und witzige Idee hat mich sofort angesprochen. Es war interessant, wie Emma versucht, die Zukunft zu ändern. Eine schöne Geschichte.

Die Auswahl

Eigentlich bin ich kein Dystopien-Fan. Trotzdem habe ich diesen Teil gelesen. Die Idee, dass die Regierung festlegt, wen man heiratet, hat mir gut gefallen – genauso wie das Buch. Die Fortsetzungen habe ich allerdings noch nicht gelesen.

Weiß wie Schnee, rot wie Blut, grün vor Neid

Eine Schneewittchen-Adaption – interessant. Die sieben Zwerge waren klasse. Besonders gefallen hat mir, dass ein Veganer dabei ist. Dabei musste ich immer an einen Veganer denken, den ich gut kenne. :-) Der Versuch, Schneewittchen in die heutige Zeit zu bringen, ist eindeutig gelungen. Mir hat es richtig Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

Level 6 - Unsterbliche Liebe

Auf diese Geschichte wurde ich durch einen Hinweis in einem anderen Buch aufmerksam. Der Klappentext klang interessant, also habe ich mir dieses Buch gekauft. Es war teilweise schon etwas brutal, aber auch sehr spannend. Ich wollte unbedingt wissen, ob sie es schaffen, und konnte nicht mit dem Lesen aufhören.

Leaving Paradise

Nachdem ich so begeistert von der Sommerflirt-Trilogie gewesen war, wollte ich auch dieses Buch von Simone Elkeles lesen. Auch hier wurde ich alles andere als enttäuscht. Die Geschichte ist wunderschön und sensibel, ohne Kitsch, erzählt. Mein Lesehighlight 2015.

HGDGL, ZDOZM, SGTUS, 2l8

Den ersten Teil habe ich günstig als Mängelexemplar bekommen. Es war eine kurzweilige Geschichte, die sich gut lesen ließ. Also habe ich mir Teil 2 gekauft, den ich erneut gerne gelesen habe. Genauso erging es mir mit den anderen Teilen. Locker-leichte Geschichte, die Spaß machen, sie zu lesen.

Herz verspielt

Wieder ein Buch von Simone Elkeles, die inzwischen zu einer meiner Lieblings-Autoren geworden ist. In ihre Figuren kann man sich gut hineinversetzen und immer mit ihnen fühlen. Auch dieses Buch konnte mich wieder begeistern. Mit Teil 2 möchte ich warten, bis der 3. Band erschienen ist, damit ich sie in einem Rutsch lesen kann.

Du oder…-Trilogie

Ich liebe die Bücher von Simone Elkeles. Auch diese Reihe hat mich mehr als begeistert, und ich habe sie verschlungen. Die jeweiligen Epiloge fand ich besonders toll, weil sie Ausblicke in die Zukunft der Protagonisten gezeigt haben.

Die Chroniken der Weltensucher

Der Titel des ersten Teiles (Die Stadt der Regenfresser) hat mich abgeschreckt, aber die positiven Bewertungen haben mich überzeugt, es zu versuchen. Die Handlung spielt im neunzehnten Jahrhundert und hat mir gleich gefallen. Ich musste wissen, wie die Abenteuer um Humboldt, Oskar, Eliza, Charlotte und natürlich Wilma weitergeht. Jeder Teil ist gelungen. Eine wirklich tolle und spannende Reihe.

Schau mir in die Augen, Audrey

Normalerweise kenne ich von Sophie Kinsella von ihrer Schnäppchenjägerin-Reihe. Als ich erfahren habe, dass sie ein Jugendbuch geschrieben hat, musste ich es sofort haben. Ich konnte mich richtig gut in Audrey hineinversetzen. Das Buch habe ich innerhalb kurzer Zeit gelesen. Ich hoffe, sie schreibt weitere Jugendbücher.

Just listen

Oje, schon wieder viele Seiten. Das dachte ich, als ich das Buch in den Händen hielt. Aber der Klappentext gefiel mir, also habe ich angefangen zu lesen – und war nach zwei Tagen fertig. Diesen Owen war vielleicht durchgeknallt, aber ich fand ihn klasse. Ein tolles Buch.

Godspeed-Trilogie

Science-Fiction ist absolut nichts für mich. Das dachte ich jedenfalls – bis ich die Godspeed-Trilogie für mich entdeckt habe. Der erste Teil, den ich 2015 gelesen habe, hat mir bereits gut gefallen. Komplett überzeugt haben mich dann Teil 2 und 3. Ich war in der Geschichte gefangen und musste unbedingt wissen, wie es ausgeht, was aus den Zurückgebliebenen wird. Teil 2 und 3 sind meine Lesehighlights 2016

Mit uns der Wind…

… hat mich mit einem tollen Schreibstil und einer tollen Geschichte gepackt. Auch diese Geschichte habe ich innerhalb von zwei Tagen gelesen. Die Figuren waren interessant, und ich konnte mich in sie hineinversetzen. Besonders eine Szene mit Monas Bruder auf dem Festival hat mir richtig gut gefallen. Allerdings würde ich dann zu viel verraten. :-)




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung